Kampf gegen die Leukämie

Blutstammzellenspende - Lions helfen Leben spenden!

Leukämie ist eine heimtückische Krankheit, die jeden von uns - egal welchen Alters, treffen kann. Die Nachricht, an Leukämie erkrankt zu sein, kam früher einem Todesurteil gleich. Durch die Forschung und Fortschritte der Medizin hat diese Krankheit sehr viel an Schrecken verloren und kann in vielen Fällen geheilt werden. Die erfolgreichste Behandlungsmethode ist die Blutstammzellenspende. Entscheidend ist es, einen geeigneten Spender zu finden. Dies ist nur möglich, wenn sich viele Mitmenschen zu einer Blutstammzellspende bereit erklären und sich typisieren lassen. Das ist auch die Voraussetzung für die Aufnahme in die weltweite Datenbank.

Die Republik Österreich finanziert nur wenige Stammzellspender-Gewebetypisierungen pro Jahr. Wenn sich viele Spender melden, reicht die finanzielle Unterstützung seitens der Republik leider nicht aus. Bei vielen Stammzellspenderaktionen hilft ein Betrag von nur EUR 50,– pro Stammzellspendertypisierung.

Der Lions Club Eisenstadt unterstützt auch im Jahre 2020 den Kampf gegen die Leukämie mit einer Spende von 300 € für die Blutstammzellentypisierung.

Helfen auch Sie mit, dass die notwendigen Gewebetypisierungen finanziert werden können.

Mit Ihrer Geldspende auf das eigens für dieses Projekt eingeführte Konto werden ausschließlich die Laborkosten für die notwendigen Untersuchungen bezahlt.

Hilfseinrichtung Österreichischer Lions

IBAN: AT66 1504 0002 0109 5049

BIC: OBKLAT2L

Verwendungszweck: Blutstammzellspende

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

JEDE TYPISIERUNG IST EINE CHANCE MEHR EINEM MENSCHEN DAS LEBEN ZU RETTEN!

Corona-Krise: Die Waisenkinder in Ilisua benötigen Hilfe

Corona-Krise: Die Waisenkinder in Ilisua benötigen Hilfe

Im Waisenhaus in Ilisua (Rumänien) sind derzeit ca. 70 Kinder im Alter von 3 – 16 Jahren untergebracht, weitere 30 in Teaca. Der nunmehr 75jährige Eisenstädter Leopold Pusser unterstützt diese Kinder seit dem Jahre 1990 und bringt mit seinem Kleinbus und Anhänger Sachspenden für die Kinder. 295mal ist er bereits nach Rumänien gefahren und hat dabei etwa 590.000 km zurückgelegt. Am 26.Februar 2020 fuhr Hr. Pusser wieder nach Ilisua - voll bepackt mit Lebensmitteln, Kinderbekleidung und Spielsachen. Die Kinder freuten sich sehr!


Während der Coronakrise herrschte eine besonders kritische Situation für die Kinder. Deshalb spendete unser Club nochmals 500 € für die Waisenkinder. Am 8.Mai 2020 konnte Präsident Braunstein den symbolischen Spendenscheck an Hrn. Pusser übergeben. Da derzeit eine Reise nach Rumänien nicht möglich ist haben wir das Geld für die Anschaffung von Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Süßigkeiten direkt an unseren Partnerclub Bistrita überwiesen. Bereits am 18. Mai konnten die dringend benötigten Hygieneartikel übergeben werden.

"Mein Körper gehört mir" in Siegendorf

Kampf gegen den sexuellen Missbrauch an Kindern in der Volksschule Siegendorf

 

Jedes vierte Mädchen, jeder achte Bub ist von sexuellem Missbrauch betroffen. 90 % der Täter finden sich im familiären Umfeld, nur 10 % sind Fremdtäter. Durchschnittlich muss ein betroffenes Kind neun Mal um Hilfe bitten, bevor es Hilfe bekommt.
Da gilt es rechtzeitig vorzusorgen, den Kindern bereits im Volksschulalter Strategien zu vermitteln, die ihnen Sicherheit geben. Der Lions Club Eisenstadt hat sich daher bereits seit dem Jahre 2011 dem Kampf gegen den sexuellen Missbrauch an Kindern verschrieben. Das theaterpädagogische Präventionsprogramm "Mein Körper gehört mir" wurde bis dato 41mal im Bezirk Eisenstadt-Umgebung durchgeführt und hat damit viele Kinder, Eltern und Lehrer erreicht.
Dank der Sponsoren (Land Burgenland, Elternverein, Raiffeisenbank Burgenland, Fa. Schmikal 3S) konnte der Lions Club Eisenstadt in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Zentrum für Kriminalprävention in der Volksschule Siegendorf am 3.2.2020 die nunmehr 41. Veranstaltung gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern im Bezirk Eisenstadt-Umgebung durchführen.


Das Theaterstück gibt den Kindern Sicherheit, macht ihnen keine Angst!
Diesmal folgten insgesamt 30 TeilnehmerInnen aufmerksam den Darbietungen der beiden Schauspieler. Nach der Vorstellung erläuterte die Psychotherapeutin die Hintergründe und die richtige Vorgangsweise bei derartigen Vorfällen und stellte sich den Fragen der Eltern und Lehrer.
Wesentlich ist es, Tabustrategien zu entwickeln, die Kinder von Geburt an laufend aufzuklären und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Jedes Kind sollte für sich eine Liebe-Leute-Liste erstellen, also von jenen Personen in der Familie, den Erwachsenen im Umkreis, denen es sich im Notfall mit seinen Problemen anvertrauen kann. Auch unter der Telefon-Nr. 147 (Rat auf Draht) kann man jederzeit anonym Auskunft und Hilfe erhalten. Darüber hinaus kann man sich auch an das Kinderschutzzentrum in Eisenstadt (Unterbergstr. 20) oder an die Jugendwohlfahrt (BH) wenden.
Für die Eltern war es ein sehr interessanter und aufschlussreicher Abend, in dessen Rahmen ganz deutlich wurde, wie wichtig es ist, unsere Kinder zu unterstützen, wenn es darum geht, rechtzeitig „nein“ zu sagen. Die beiden Schauspieler machten Übergriffe jeglicher Art sichtbar und gaben praktikable, leicht zu merkende Tipps, die altersgerecht und somit wirklich hilfreich sind.
Wir wünschen diesem Theaterprojekt so viele Auftritte wie nur möglich in unseren Schulen. „Unser aller Intention muss sein, dass es durch gezielte Prävention gelingt, sexuellen Missbrauch zu verhindern.“
Zum Ausklang lud der Lions Club Eisenstadt die TeilnehmerInnen zu einem Erfahrungsaustausch mit Imbiss und Getränken ein.

 

Hilfe für Waisenkinder in Ilisua

Hilfe für Waisenkinder in Ilisua

Im Waisenhaus in Ilisua (Rumänien) sind derzeit ca. 70 Kinder im Alter von 3 – 16 Jahren untergebracht, weitere 30 in Teaca. Der nunmehr 75jährige Eisenstädter Leopold Pusser unterstützt diese Kinder seit dem Jahre 1990 und bringt mit seinem Kleinbus und Anhänger Sachspenden für die Kinder. 294mal ist er bereits nach Rumänien gefahren und hat dabei etwa 590.000 km zurückgelegt. Ende Jänner 2020 macht sich Hr. Pusser wieder auf den Weg nach Ilisua voll bepackt mit Lebensmitteln, Kinderbekleidung und Spielsachen.

Auch heuer spendet unser Club wieder 300 € für die Waisenkinder. Der Lions Partnerclub Bistrita sorgt für die Anschaffung von Lebensmitteln vor Ort. Am 14.1.2020 konnte Präsident Braunstein unsere Spende an Hrn. Pusser übergeben.

"Mein Körper gehört mir" in Stotzing

Kampf gegen den sexuellen Missbrauch an Kindern in der Volksschule Stotzing

40. Veranstaltung unseres Clubs

 

Dank der Sponsoren (Land Burgenland, Familie Binder, Raiffeisenbank Burgenland, Fa. Schmikal 3S) konnte der Lions Club Eisenstadt in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Zentrum für Kriminalprävention in der Volksschule Stotzing am 9.1.2020 die nunmehr 40. Veranstaltung gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern im Bezirk Eisenstadt-Umgebung durchführen.

Diesmal folgten insgesamt 17 TeilnehmerInnen aufmerksam den Darbietungen der beiden Schauspieler. Nach der Vorstellung erläuterte der Psychotherapeut die Hintergründe und die richtige Vorgangsweise bei derartigen Vorfällen und stellte sich den Fragen der Eltern und Lehrer.

Für die Eltern war es wider ein sehr interessanter und aufschlussreicher Abend, in dessen Rahmen ganz deutlich wurde, wie wichtig es ist, unsere Kinder zu unterstützen, wenn es darum geht, „nein“ zu sagen. Die beiden Schauspieler machten Übergriffe jeglicher Art sichtbar und gaben praktikable, leicht zu merkende Tipps, die altersgerecht und somit wirklich hilfreich sind.

Zum Ausklang lud der Lions Club Eisenstadt die TeilnehmerInnen zu einem Erfahrungsaustausch mit Imbiss und Getränken ein.

 

 

"Mein Körper gehört mir" in Steinbrunn

Kampf gegen den sexuellen Missbrauch an Kindern in der Volksschule Steinbrunn

 

Jedes vierte Mädchen, jeder achte Bub ist von sexuellem Missbrauch betroffen. 90 % der Täter finden sich im familiären Umfeld, nur 10 % sind Fremdtäter. Durchschnittlich muss ein betroffenes Kind neun Mal um Hilfe bitten, bevor es Hilfe bekommt.
Da gilt es rechtzeitig vorzusorgen, den Kindern bereits im Volksschulalter Strategien zu vermitteln, die ihnen Sicherheit geben. Der Lions Club Eisenstadt hat sich daher bereits seit dem Jahre 2011 dem Kampf gegen den sexuellen Missbrauch an Kindern verschrieben. Das theaterpädagogische Präventionsprogramm "Mein Körper gehört mir" wurde bis dato 37mal im Bezirk Eisenstadt-Umgebung durchgeführt und hat damit viele Kinder, Eltern und Lehrer erreicht.
Dank der Sponsoren (Gemeinde, Land Burgenland, Raiffeisenbank Burgenland, Fa. Schmikal 3S) konnte der Lions Club Eisenstadt in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Zentrum für Kriminalprävention am 7.1.2020 in der Volksschule Steinbrunn eine weitere Veranstaltung gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern durchführen.
Das Theaterstück gibt den Kindern Sicherheit, macht ihnen keine Angst!
Diesmal folgten insgesamt 41 TeilnehmerInnen aufmerksam den Darbietungen der beiden Schauspieler. Nach der Vorstellung erläuterte die Psychotherapeutin die Hintergründe und die richtige Vorgangsweise bei derartigen Vorfällen und stellte sich den Fragen der Eltern und Lehrer.
Wesentlich ist es, Tabustrategien zu entwickeln, die Kinder von Geburt an laufend aufzuklären und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Jedes Kind sollte für sich eine Liebe-Leute-Liste erstellen, also von jenen Personen in der Familie, den Erwachsenen im Umkreis, denen es sich im Notfall mit seinen Problemen anvertrauen kann. Auch unter der Telefon-Nr. 147 (Rat auf Draht) kann man jederzeit anonym Auskunft und Hilfe erhalten. Darüber hinaus kann man sich auch an das Kinderschutzzentrum in Eisenstadt (Unterbergstr. 20) oder an die Jugendwohlfahrt (BH) wenden.
Für die Eltern war es ein sehr interessanter und aufschlussreicher Abend, in dessen Rahmen ganz deutlich wurde, wie wichtig es ist, unsere Kinder zu unterstützen, wenn es darum geht, „nein“ zu sagen. Die beiden Schauspieler machten Übergriffe jeglicher Art sichtbar und gaben praktikable, leicht zu merkende Tipps, die altersgerecht und somit wirklich hilfreich sind.
Wir wünschen diesem Theaterprojekt so viele Auftritte wie nur möglich in unseren Schulen. „Unser aller Intention muss sein, dass es durch gezielte Prävention gelingt, sexuellen Missbrauch zu verhindern.“
Zum Ausklang lud der Lions Club Eisenstadt die TeilnehmerInnen zu einem Erfahrungsaustausch mit Imbiss und Getränken ein.

 

 

Advent im Turm - Übergabe der Spenden

1.520 € für notleidende Kinder in Eisenstadt und die Aktion „Licht ins Dunkel“

Der Lions Club Eisenstadt führte gemeinsam mit dem Seniorenbeirat, den ÖVP-Frauen Eisenstadt und dem Theresianum Eisenstadt am 14.12.2019 wieder eine Benefizveranstaltung für in Not geratene Kinder im stimmungsvollen Ensemble des Pulverturms am Lionsplatz in Eisenstadt durch.

Am 19.12.2019 konnte eine Delegation der Veranstalter Bürgermeister Mag. Thomas Steiner die symbolischen Spendenschecks für den Verein „Eisenstadt hilft“ (1.000 €) und Licht ins Dunkel (520  €) überreichen.

Herzlichen Dank den Künstlern und allen Spendern!

vlnr: Gerhard Spatzierer, Waltraud Bachmaier, Thomas Steiner, Hans Skarits, Evelyne Handler

 

 

Advent im Turm

 

Das war der Advent im Turm 2019 - Ehrung von Alexander M. Wessely

Die heurige Benefizveranstaltung des Lions Clubs Eisenstadt, des Seniorenbeirates, des Theresianums und der ÖVP-Frauen für in Not geratene Kinder in Eisenstadt und die Aktion „Licht ins Dunkel“ im wundervollen Ambiente des Pulverturms wies einen besonderen Höhepunkt auf. Nach der Begrüßung durch Bgm. Mag. Thomas Steiner und dem Obmann des Seniorenbeirates, Hans Skarits, folgte die Verleihung der silbernen Joseph Haydn Medaille an Militärdekan Bischofsvikar MMag. DDr. Alexander M. Wessely für seine großartigen Ein-Personen-Schauspiele und die Beiträge für Advent im Turm.
Das Bläserensemble des Joseph Haydn Konservatoriums und der Hianzenverein, die Bläsergruppe der Winzerkapelle Kleinhöflein und der Zentralmusikschule Eisenstadt sorgten für musikalische Darbietungen, Lesungen von Altbischof Paul Iby, Alexander Wessely und Silvia Freudensprung-Schöll boten Geschichten zum Nachdenken. Zum krönenden Abschluss begeisterten die Caledonian Pipes and Drums Burgenland das Publikum und stimmten gemeinsam mit dem ungarischen Frauenchor Sonitus Scarbantiae auf das Weihnachtsfest ein.
Bei Glühwein, Punsch, Aufstrich- und Schinken-Broten sowie herrlichen Weihnachtsbäckereien (Theresianum Eisenstadt!) verging die Zeit wie im Fluge. Auch Vanessa Spah, für die wir 2015 gespendet haben, war unter den Teilnehmern.
Herzlichen Dank allen Künstlern, die sich unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben, und den Mitveranstaltern (Seniorenbeirat, ÖVP-Frauen, Theresianum Eisenstadt) für Ihren tollen Einsatz! Vielen Dank auch allen Spendern für Ihren Beitrag!


Wir wünschen allen unseren Freunden ein Frohes Fest und alles Gute für 2020!

 

 

Adventstand im Schloss Esterházy

Adventstand im Schloss Esterházy

Auch heuer versorgten wir unsere Gäste beim Pannonischen Advent im Schloss Esterházy mit Glühwein, Orangen-Ingwer- und Kinderpunsch, Sekt, Wein, Bier, Schnaps und alkoholfreien Getränken. Auch Sacher-Würstel und Käse-/Schinken-Stangerln sorgten für das leibliche Wohl.

Die Besucher konnten aber auch unser Hilfsprojekt in Burkina Faso (Bau von Schulen) mit dem Erwerb getrockneter ungesüßter Mangos unterstützen und Holzschnitzereien erwerben.

Herzlichen Dank allen Spendern.

 

Lions am Christkindlmarkt in Eisenstadt

Lions am Christkindlmarkt in Eisenstadt

Am Mittwoch, dem 4.12.2019 verwöhnten unsere Lionessen die Gäste beim Christkindl-Markt in der Vereinshütte in der Fußgängerzone in Eisenstadt!

Neben Glühwein, Punsch, Sekt und alkoholfreien Getränken gab es auch Kartoffelsuppe, Lachsbrötchen, Grammelpogatschen und getrocknete Mangos. Zudem konnte man auch Holzschnitzarbeiten erwerben.

Der Reinerlös kommt unserem Präventionsprogramm gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern „Mein Körper gehört mir“ zu Gute.

Wir danken für Ihren Besuch!

 

Restauration Magdalenenkapelle

Restaurierung der Fresken in der Magdalenenkapelle
Lions Club Eisenstadt spendet 1.500 €

Auf Einladung des Lions Club Eisenstadt berichtete Dompfarrer Pater Erich Bernhard am 22.10.2019 im Haydnbräu über die Geschichte der Kapelle und die bisherigen Arbeiten zur Restaurierung der barocken Wand- und Deckenfresken. 31 Teilnehmer folgten interessiert den Ausführungen und gaben im Anschluss auch Anregungen für die zukünftige Nutzung der Kapelle.

Die Sanierung des Bauwerkes konnte bereits weitgehend abgeschlossen werden (Kosten: 160.000 €), die Restaurierung der Fresken wird voraussichtlich bis zum Sommer 2020 fertiggestellt werden (Kosten: 180.000 €). Der Lions Club Eisenstadt übernahm hier die Patenschaft für 1 m² und spendete 1.500 € für die Wiedergeburt dieses barocken Juwels.

 

 

Flohmarkt 15. September 2019

Bei herrlichem Spätsommerwetter versorgten Hackl, Strobl und Familie Jeidler unsere Gäste mit Schinken- und Käsegebäck, div. Mehlspeisen sowie Kaffee und Erfrischungsgetränken.

Arbeitsprogramm für das neue Club-Jahr

Arbeitsprogramm für das neue Club-Jahr

Bei der ersten Vorstandssitzung im neuen Club-Jahr am 20.8.2019 in Purbach wurde unter dem Vorsitz des nunmehrigen Präsidenten Paul Braunstein das neue Arbeitsprogramm beschlossen.  Darüber hinaus wurden auch einige neue Unterstützungsprojekte aufgenommen.

In den letzten 51 Jahren konnten wir insgesamt 520.000 EURO für karitative und kulturelle Zwecke aufbringen.

Projekte 2019/2020

  • Rasche unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen

  • Unterstützung für Behinderte

  • Unterstützung für "Rettet das Kind"

  • „Mein Körper gehört mir“ – Interaktives Theater gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern

  • Friedensplakatwettbewerb in NMS bzw. Gymnasium-Unterstufen

  • Leo.Lions.Day in Kooperation mit den Merkur-Märkten „Ein Produkt mehr im Einkaufswagen hilft!“

  • Altbrillensammlung

  • Restaurierung von Fresken in der Magdalenenkapelle

  • Obst und Gemüse für Team Österreich Tafel Eisenstadt

  • Blutstammzellenspende - Unterstützung

  • Wasserlehrpfad Eisbach – Besichtigung mit Naturpädagogen

  • Advent im Turm 14.12.2019

  • Waisenkinder in Illisua

  • Bau von Schulen in Burkina Faso – Unterstützung

     

Wir finanzieren diese Projekte:

  • Charity Liederabend mit Pjotr Beczala am 10.6.2020

  • Adventstand Schloss Esterházy 6. - 8.12.2019

  • Eisenstadtfest-, Martini-, Weihnachts- und Flohmarkt-Verkaufsstände

  • Sponsoring, Subventionen, Mitgliedsbeiträge und Spenden

 

Eisenstädter Ferienspiel 2019

Wir erforschen die Wasserwelt!

Beim Eisenstädter Ferienspiel 2019 wurde mit Unterstützung des Lions Club Eisenstadt für Kinder von 6 – 12 Jahren erstmals unter fachkundiger Anleitung von 3 Naturpädagoginnen die Wasserwelt im Eisbach untersucht. 35 Kinder und 10 BetreuerInnen fanden sich am 12.8.2019 bei 33 °C beim Retentionsbecken Kleinhöflein ein und machten sich sodann mit Gummistiefeln und Keschern auf Entdeckungsreise. Kleine Fische, Köcherfliegenlarven, Schnecken, Flusskrebse und viele andere kleine Wasserlebewesen konnten im Eisbach mit Sieben gefangen und bestimmt werden. Trotz Hitze machte die Arbeit im Wasser allen viel Spaß.