Arbeitsprogramm für das neue Club-Jahr

Arbeitsprogramm für das neue Club-Jahr

Bei der ersten Vorstandssitzung im neuen Club-Jahr am 20.8.2019 in Purbach wurde unter dem Vorsitz des nunmehrigen Präsidenten Paul Braunstein das neue Arbeitsprogramm beschlossen.  Darüber hinaus wurden auch einige neue Unterstützungsprojekte aufgenommen.

In den letzten 51 Jahren konnten wir insgesamt 520.000 EURO für karitative und kulturelle Zwecke aufbringen.

Projekte 2019/2020

  • Rasche unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen

  • Unterstützung für Behinderte

  • Unterstützung für "Rettet das Kind"

  • „Mein Körper gehört mir“ – Interaktives Theater gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern

  • Friedensplakatwettbewerb in NMS bzw. Gymnasium-Unterstufen

  • Leo.Lions.Day in Kooperation mit den Merkur-Märkten „Ein Produkt mehr im Einkaufswagen hilft!“

  • Altbrillensammlung

  • Restaurierung von Fresken in der Magdalenenkapelle

  • Obst und Gemüse für Team Österreich Tafel Eisenstadt

  • Blutstammzellenspende - Unterstützung

  • Wasserlehrpfad Eisbach – Besichtigung mit Naturpädagogen

  • Advent im Turm 14.12.2019

  • Waisenkinder in Illisua

  • Bau von Schulen in Burkina Faso – Unterstützung

     

Wir finanzieren diese Projekte:

  • Charity Liederabend mit Pjotr Beczala am 10.6.2020

  • Adventstand Schloss Esterházy 6. - 8.12.2019

  • Eisenstadtfest-, Martini-, Weihnachts- und Flohmarkt-Verkaufsstände

  • Sponsoring, Subventionen, Mitgliedsbeiträge und Spenden

 

Eisenstädter Ferienspiel 2019

Wir erforschen die Wasserwelt!

Beim Eisenstädter Ferienspiel 2019 wurde mit Unterstützung des Lions Club Eisenstadt für Kinder von 6 – 12 Jahren erstmals unter fachkundiger Anleitung von 3 Naturpädagoginnen die Wasserwelt im Eisbach untersucht. 35 Kinder und 10 BetreuerInnen fanden sich am 12.8.2019 bei 33 °C beim Retentionsbecken Kleinhöflein ein und machten sich sodann mit Gummistiefeln und Keschern auf Entdeckungsreise. Kleine Fische, Köcherfliegenlarven, Schnecken, Flusskrebse und viele andere kleine Wasserlebewesen konnten im Eisbach mit Sieben gefangen und bestimmt werden. Trotz Hitze machte die Arbeit im Wasser allen viel Spaß.